Adressqualifizierung im B2B Markt

Pro Jahr ziehen durchschnittlich 10 % aller Firmen um und ca. 5 % ändern ihren Namen. Ganz zu schweigen von Ansprechpartnern, die ihre Position wechseln oder gar das Unternehmen. Daher ist eine regelmäßige Adressqualifizierung unabdingbar. Pro Jahr gibt es über 1 Million Veränderungen im B2B-Bereich in Deutschland.

Denkt man daran, Vertriebsprozesse zu automatisieren, kann man diese Aktivität in den ganzheitlichen Vertriebsprozess einfließen lassen.

Denn wer regelmäßig Kontakt zu seinen Kunden und Interessenten pflegt, bekommt diese Veränderungen mit und kann die entsprechenden Änderungen in der Adressdatenbank vornehmen.

Adressqualifizierung

Adressqualifizierung spart Geld

Die Integration der Adressqualifizierung in den Vertriebsprozess hat einen weiteren Vorteil: Sie verringern Ihre Streuverluste und je nach Vertriebs- oder Marketingmaßnahme sparen Sie viel Zeit und Kosten.

Zudem liefern gut recherchierte und aktuelle Daten aussagekräftige Rücklaufquoten und tragen dazu bei, dass Sie Ihre Maßnahmen und Ziele entsprechend der Ergebnisse anpassen können.

Negativ-Beispiel:

Ein Unternehmen hat einen Adressbestand in seiner Datenbank von 10.000 Adressen. Diese werden im Rahmen einer Marketing-Aktion verwendet.

Bei der Durchführung der Vertriebs- und Marketing-Aktivitäten stellt sich heraus, dass die Hälfte, also 50 % der Adressen, unbrauchbar sind (doppelte Adressen, veraltete Adressen, falsche Ansprechpartner, gehört nicht mehr zur Zielgruppe).

Das bedeutet bei Briefmailings 50 % Streuverlust – die Kosten dafür lassen sich leicht ermitteln. Schnell kommen ein paar Tausend Euro zusammen. Gleiches gilt für Telefonakquise oder Telefonmarketing. Zusätzlich geht wertvolle Zeit verloren, da 50 % schlicht und ergreifend unbrauchbar sind.

Vorgehensweise zur Adressqualifizierung

Sie hatten das letzte Mal vor mehr als einem Jahr Kontakt (persönlich, telefonisch, via E-Mail) zu einem Unternehmen?

Dann sind folgende Schritte notwendig:

  • eine Bereinigung von nicht mehr existierenden Adressen (Karteileichen) und Unternehmen, die nicht mehr zu ihrer Zielgruppe gehören
  • eine Aktualisierung aller wichtigen Stammdaten (Adressen, Rufnummern, Ansprechpartner)
  • Löschen von Dupletten (ggf. Zusammenführung der Informationen)

A-, B-, C-Analyse

Sie erhöhen den Wert Ihrer Adressdatenbank, in dem Sie weitere für Ihren Vertrieb- und Marketing wertvolle Informationen pflegen. So können Sie gezielt Kontakt aufnehmen, indem Sie vorher einen Filter auf Ihre Datenbank legen.

A-Kontakte werden persönlich betreut. (sehr wichtige Kontakte)

B-Kontakte werden telefonisch gepflegt. (wichtige Kontakte)

C-Kontakte werden regelmäßig durch Marketing-Maßnahmen betreut (weniger wichtige Kontakte)

Viel Erfolg bei der Adressqualifizierung!

Hilfe und Antworten auf Ihre Fragen erhalten Sie unter 0211 42389710

Ihre
Alexandra Langstrof

Weitere Leistungen unter http://www.langstrof.eu/leistungen.htm