Osterzeit: Entrümpeln & Wunschkunden gewinnen

Wunschkunden gewinnen? Wie soll das gehen bei den vielen To-Do´s des Tages? Die Wiedervorlage-Termine im CRM häufen sich, das Telefon klingelt, eine ungelesene E-Mail Liste wartet im Posteingang, das Alltags-Geschäft muss auch noch erledigt werden…

Wunschkunden gewinnen

Ich habe heute für Sie eine Osterüberraschung: einen einfach durchzuführenden Plan, wie Sie entrümpeln und nebenbei Wunschkunden gewinnen. Wie dies im Detail aussieht, das ist individuell unterschiedlich. Je nach Aufgabengebiet, Kunden, Produkt oder Zielgruppe variieren die Themen.

Richtig entrümpeln

Um richtig entrümpeln zu können, benötigen Sie eine genaue Vorstellung dessen, was Sie erreichen möchten. Haben Sie schon mal vom Pareto-Prinzip gehört?

20 % des Aufwandes erzielen 80 % des Erfolges. Und umgekehrt… die verbleibenden 20 % Ihres Erfolges benötigen 80 % Aufwand.

Diese einfache Regel können Sie überall anwenden.

Beispiel Vertrieb
20 % Ihrer Kunden sorgen für 80 % Ihres Umsatzes. Daher lautet mein Vorschlag: Erstellen Sie eine Liste Ihrer Kunden. Im nächsten Schritt verteilen Sie Punkte oder Sterne für die Kategorien, die Ihnen wichtig sind. Das könnten beispielsweise erzielter Umsatz pro Projekt sein, angenehme Zusammenarbeit, pünktliche Zahlung, Zuverlässigkeit bei getroffenen Vereinbarungen etc.

Dann konzentrieren Sie sich auf die Kunden, die Ihnen die meisten Punkte / Sterne eingebracht haben – et voilà: Das sind Ihre Wunschkunden oder Wunschprojekte.

Definieren Sie danach Ihre Zielgruppe und Sie werden weitere Wunschkunden gewinnen.

Wunschkunden gewinnen

Beispiel Marketing
Auch hier gilt: 20 % Ihrer Maßnahmen erzielen 80 % Ihrer Anfragen und 80 % der Aufwände für Maßnahmen verpuffen für lediglich 20 % gewünschter Anfragen.

Ermitteln Sie ganz einfach, wie Ihre Kunden (Ihre Wunschkunden) auf Sie aufmerksam geworden sind. Erstellen Sie eine Liste und notieren Sie, über welche Kanäle Interessenten auf Sie aufmerksam geworden sind. Im Dienstleistungsbereich höre ich häufig: Empfehlungen. Das ist dann auch der Grund, warum der ein oder andere Experte beispielsweise keine Webseite besitzt. Man glaubt es kaum – in der heutigen Zeit 🙂

Zurück zu Ihrem Business: Generieren Sie Ihre Leads über die Webseite, dann sorgen Sie für interessanten Content, der Ihre Zielgruppe begeistert. Ist eine Telefonakquise in Verbindung mit E-Mail-Kampagnen und Postsendungen am erfolgreichsten – dann sparen Sie sich Geld für teure Maßnahmen, in die Sie sich ggf. komplett neu einarbeiten müssen.

Letztlich sind wir Menschen Gewohnheitstiere. Und das Leben bedeutet Veränderung. Trauen Sie sich! Entrümpeln Sie und passen Sie Ihren Vertrieb und Ihr Marketing an die Bedürfnisse des Marktes an.

Ich verspreche Ihnen: Sie werden sich später fragen, warum Sie so viel Zeit mit sinnlosen Maßnahmen verschwendet haben. Sich auf Wunschkunden und Wunschprojekte zu konzentrieren macht nicht nur Spaß – so ganz nebenbei sind Sie auch noch erfolgreicher als zuvor! Mit weniger Aufwand!

Ich freue mich jeden Tag, wenn mir ein Kunde von seinem Erfolg berichtet oder die Zahlen alleine für sich sprechen, die Ergebnisse! Und ich kann glücklich berichten: Ja, ich arbeite ausschließlich mit Wunschkunden zusammen 🙂 Ich danke jedem einzelnen für die schöne Zeit und die angenehme Zusammenarbeit!

Ihre

Alexandra Langstrof
Expertin für ganzheitlichen IT-Vertrieb